„Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut, erwacht.“ (C.G.Jung)

Das Transpersonale Selbst blickt aus der Vogelperspektive auf sein Leben. Durch die Des-Identifikation mit dem Geschehen nimmt es die Rolle des Zuschauers ein, was übergreifende Zusammenhänge erkennen lässt und somit Problemsituationen gar nicht mehr als solche wahrgenommen werden.


Dabei geht es nicht darum sich zu ent-emotionalisieren, sondern einschränkende Gedankenmuster und Gefühlsreaktionen zu realisieren und transformieren. 

Die ganze Palette der menschlichen Emotionen ist dabei höchst willkommen. Mit Hilfe des Coaches können diese kraftvollen energetischen Formen freigesetzt und produktiv genutzt werden.


Der Transpersonale Umgang nützt Krisen als Katalysator der Persönlichkeitsentwicklung und hilft über emotionale Selbstregulierung zur mentaler Freiheit zu erlangen. Ziel ist es Innere Widerstände abzubauen und dem Leben mit seinen Höhen und Tiefen selbstverantwortlich entgegenzutreten.


  

   

 

©2019 by AlicaLathe.com. Proudly created with Wix.com